20.1. Ein Spitzenkandidat ohne Ahnung

Für die EU Wahlen hat die sozialistische Partei einen ehemaligen ORF Moderator, Eugen Freund, engagiert.

Der hat heute eine Aussage getätigt die ganz und gar erstens unwahr ist und davon zeugt dass dieser Mensch noch nie ein ganz normaler Angestellter oder auch Arbeiter war.

Er meinte, auf die Frage was das Durchschnittseinkommen eines österreichischen Arbeiter ist: 3000 Euro.

Tatsächlich liegt das natürlich darunter.

Nachzulesen hier, auch seine Antwort auf die Richtigstellung.

Immer wieder schön, welche Menschen uns vertreten sollen,..seufz.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu 20.1. Ein Spitzenkandidat ohne Ahnung

  1. frauhilde schreibt:

    Mit am Skurrilsten find ich ja, dass er von der SPÖ aufgestellt wird; grad die müsste doch als (zumindests früher mal gewesene) Vertreterin der Arbeiter wissen, was Sache ist … Aua, das tut scho weh …

    • giftigeblonde schreibt:

      Du meinst doch nicht im Ernst dass die SPÖ noch immer das ist was sie bei ihrer Gründung war? Leider ist dem nicht so.
      Die sind von der Basis (den Arbeitern) so weit entfernt wie ich vom Mond.

      Jo tut weh ggg

  2. regenbogenlichter schreibt:

    Das Übliche… wenn man „oben“ ist, hat man keine Ahnung, was im richtigen Leben passiert… 😉

  3. Rufus schreibt:

    Öhm – 500 um. Er hat sich also um knapp 17% verschätzt – finde ich nicht so tragisch…

  4. Giovanni schreibt:

    Ich werde Arbeiter – yippieyehyeh

  5. Gabi schreibt:

    Wir haben uns gestern eh auch schon darüber ausgetauscht. Völlig abgehoben und keine Ahnung von der Realität.

  6. Charlotte schreibt:

    Augen auf bei den Wahlen, sage ich da nur. Wobei die meisten vor den Wahlen ja eh A sagen und dann B handeln. *seufz*

  7. meintagesablauf schreibt:

    Da sind sie fast alle gleich. Keine Ahnung haben, aber über uns bestimmen wollen.

  8. Charly Schwarzer schreibt:

    Haha, in welcher Welt lebt der denn? Da will ich auch hin! 😀
    Aber das kennen wir von unseren Politikern auch. Muddi hat auch im Wahlkampf letztes Jahr nicht eine konkrete Aussage geliefert, wo man etwas damit anfangen konnte. Aalglatt und nicht zu packen. Heute so und Morgen so. Das scheint die Masse der Deutschen zu lieben. Da kann sich euer Freundchen noch eine Scheibe abschneiden. Wer keine Ahnung hat, einfach Luftblasen fabrizieren. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s