26.12. Geschenkewahnsinn

Die österreichische Wirtschaft ist mit dem „Weihnachtsgeschäft“ zufrieden.

Und ich wundere mich immer wieder, was die Leute soviel einkaufen müssen für Geschenke?

Bei uns gibt’s eine Kleinigkeit, wirklich eine Kleinigkeit, ein Buch, ein Duft, irgendsowas.
Hat auch schon größere und teurere Geschenke gegeben, aber die waren grad notwendig in der Anschaffung, also war das das Weihnachtsgeschenk.

Ich seh irgendwie den Sinn nicht.
Ich bin zwar jetzt nicht die gläubigste Person unterm Mond, aber ich verstehe nicht, warum man zu Weihnachten um zig Hundert Euro einkauft.

Kann mich mal jemand aufklären in meiner Blauäugigkeit?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Diverses, News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu 26.12. Geschenkewahnsinn

  1. frauhilde schreibt:

    Nö, kann ich nicht. Ich versteh’s ja auch nicht.

  2. Gabi schreibt:

    Ich nehme an, Du kennst ja eh meine Meinung. Ich verstehe diesen Geschenkewahn auch nicht. Entweder es gibt nichts, oder Kleinigkeiten oder eine Familienanschaffung, so wie heuer. Aber das sind eben auch meist Dinge, die wir uns ohnehin demnächst angeschafft hätten.
    Ich habs eh schon mal erwähnt, ich mag so und so nicht diese Tage, an denen einem förmlich „aufdiktiktiert“ wird, etwas schenken zu „müssen“.
    Ich, als nicht (mehr) Gläubige, betrachte Weihnachten einfach als Tradition, wo man sich mit der Familie zusammensetzt oder auch mit Freunden und miteinander ein paar nette Stunden verbringt.
    Aber das kann ja natürlich jeder so halten oder so machen, wie er will.

  3. Charlotte schreibt:

    Ooch, ich bin im christlichen Sinn auch nicht gläubig und Weihnachten als religiöses Fest sagt mir überhaupt nichts. Aber ich liebe es, viele (kleine) Geschenke zu machen, freue mich mit, wenn andere Geschenke auspacken und ich bekomme natürlich auch gerne welche. Und zu Weihnachten (Geburtstag und Ostern) bietet sich das dann einfach an. 🙂 Meinen Eltern habe ich z.B. dieses Jahr Bettsocken aus Merinowolle geschenkt, Servietten, ein selbstgemaltes Bild, eine selbstgemachte „Skulptur“, selbstgemachten Sirup, einen Kuschelpulli, halt alles entweder praktische Sachen oder solche, die einen grossen persönlichen Wert haben. Sachen, von denen ich weiss, dass sie sich darüber freuen und über die ich mich selber auch freuen würde. Das ist in meinen Augen sowieso das Wichtigste. 🙂

  4. regenbogenlichter schreibt:

    Ich meine, die Leute werden auch geradezu angestachelt und viele können sich dem wohl nicht entziehen. Wir halten das wie ihr. Oder mal was Besonderes, was uns gut gefällt, wir aber eh gekauft hätten. 😉
    Wir haben diesmal ein ganz besonderes, selbst hergestelltes Geschenk bekommen, über das wir uns rieig gefreut haben. Blogge ich bei Gelegenheit. 😉
    Liebe Grüße
    Ute

  5. Gabs schreibt:

    Bin ganz bei Dir!

  6. meintagesablauf schreibt:

    Da kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen. Bei mir bekommt nur Enkelkind ein etwas größeres Geschenk, da er sonst nie etwas bekommt. Rest der Familie bekommt nur eine Kleinigkeit. Ich lade alle zum essen ein und dann gibts noch etwas für ca.10 Euro. Das wars dann auch.

    • giftigeblonde schreibt:

      Als unsere Kinder noch kleiner waren, gabs auch mehr Geschenke, Spielzeugs und so.
      Aber jetzt? Soll ich ihnen Spielzeug schenken? ggggg
      Es ist doch heute so was wir brauchen kaufen wir sowieso, und das gilt auch für die Kinderleins, die beide schon Geld verdienen.

      Vielleicht wird’s wieder anders hier, wenn mal Enkelchen da sind? Möglich!
      Schönen Feiertag noch Gabi!

    • meintagesablauf schreibt:

      Ist wirklich so. Meine Jungs verdienen außer Sohn4 alle mehr als ich. Sohn4 ist ja noch in der Ausbildung, Ich denke auch, bei den großen reicht eine Kleinigkeit.
      Enkelkinder sind da was gaaanz anderes.
      LG Gabi

    • giftigeblonde schreibt:

      Das meist noch dazu, dass die Kinder mehr verdienen.
      Ist hier nicht so, eine ist noch Lehrling, die andere studiert, arbeitet aber nebenher auch noch wie die wilde.
      Enkelkinder sind ganz sicher was anderes!

  7. Follygirl schreibt:

    Ja, ich hab da auch kein Verständnis… da werden Unsummen für „Geschenke“ ausgegeben…hat nix mit Weihnachten zu tun für mich.
    LG, Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s